26.05.2011 / THEORIE trifft auf PRAXIS

Als gelernter Modellbaumeister kann Tobias Guttenberg auf eine 15 jährige Erfahrung im Bereich Modell- und Prototypenbau vorweisen. Er ist das Bindeglied zwischen Kunden und Spezialisten. Er widmet sich der Entwicklung und Umsetzung von Sonderanfertigungen im Bereich Automotive, Luft- und Raumfahrt und Industriedesign.

“Ob technische, anschauliche, funktionale Umsetzungen oder nur erste Formfindung, überall muss erst einmal der Weg der Fertigung gefunden werden. Da in dieser Phase noch kein Serienwerkzeug besteht, lebt dieser Beruf von zündenden Ideen, um das Produkt erst herstellbar zu machen. Je wirtschaftlicher der Prototyp konzipiert ist, desto wirtschaftlicher auch die darauffolgende Serienproduktion. Dazu müssen oft erst die geeigneten Werkzeuge geschaffen werden. Hierzu ist das breite Wissen in Materialeinsatz und Fertigungsmethoden sowie ein gutes Netzwerk an Spezialisten aus nahezu allen Branchen der Entwicklung und Fertigung ein sehr wichtiger Faktor. Nur in solch einem Team kann man neue Entwicklungen und somit Innovationen vorantreiben. Ob sich das in Bereichen alter Handwerkskunst, in der Serienproduktion oder in neuartigen Techniken bewegt, bestimmt der Kunde. Seit 2008 bilde ich die Schnittstelle zwischen dem Kunden, dem Design und der Technik, ich übersetze die verschiedenen Sprachen und binde meine Ideen und mein Fachwissen zur Erstellung des optimalen Pakets für den Kunden ein. Ob ein Produkt zu einem Namen gefunden werden soll, ein alter Artikel mit zeitgemäßen Techniken wieder hergestellt, eine Sonderanfertigung für einen anspruchsvollen Kunden, ohne innovative Konzepte kann die Umsetzung nicht entsprechend nachhaltig, wirtschaftlich und sinnvoll erfolgen. Eines meiner aktuellen Projekte ist die Begleitung des Aufbaus einer virtuellen Fabrik mit geeigneten Konzepten. Auf dieser Plattform können eigene 2D-Entwürfe hochgeladen werden und in Verbindung mit vorgegebenen Materialien und Fertigungstechniken gefertigt werden. Nach einer Präsentation des Konzeptes mit einigen Referenzen will ich gerne mit der Zielgruppe Designer über Erweiterungen dieser Plattform um sinnvolle Funktionen diskutieren.